Die ZHAW zu Besuch bei der kothes Schweiz GmbH

Online-Schnupperkurs der Studierenden in der Technischen Redaktion.

NewsCREATE
Die ZHAW zu Besuch bei der kothes Schweiz GmbH

"Sali Zeme!" hiess es ein weiteres Mal am letzten Freitag in unserer (virtuellen) kothes Stube. Der Besuch der Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) ist mittlerweile eine feste Tradition. Die ZHAW ist in der Schweiz eine der wichtigsten Schmieden für angehende Technikredakteur:innen. Der Studiengang "Angewandte Sprachen" zieht sprachbegeisterte Studierende an, die sich im Laufe des Studiums für eine von drei Vertiefungen entscheiden müssen. Eine Vertiefung ist die der Technikkommunikation und jährlich wählen von den ca. 150 Studierenden 5 bis 15 diese Vertiefung. Da ein Studium bekanntermassen oft sehr theoretisch ist und man sich als Student:in oftmals nicht vorstellen kann, wie genau Technische Redaktor:innen arbeiten, besuchen uns die Studierenden gemeinsam mit dem Dozenten Rolf Keller im Rahmen des Kurses "Redaktionssysteme" jeweils am Ende des Jahres.

Auch dieses Jahr mussten wir aus bekannten Gründen auf den Vor-Ort-Termin in Wallisellen verzichten und somit die örtlichen Pizzalieferanten ein weiteres Jahr vertrösten. Denn wenn gerade keine Pandemie ist, besuchen uns die Studierenden in unserer Filiale, lernen das Team kennen und das gemeinsame Pizzaessen rundet das Ganze schön ab.

Nach einer kurzen Vorstellung unserer Firma ging es als Erstes auf unser Mural-Board. Mit der Kennenlern-Methode "First Job / Next Job" wollten wir herausfinden, welchen Hintergrund die Teilnehmenden haben und wohin die berufliche Reise gehen soll. Wir haben festgestellt, dass zwar alle aus unterschiedlichen Berufsfeldern kommen, aber alle nach dem Studium in die Technische Redaktion möchten und teilweise auch bereits klare Vorstellungen haben, wie der Job nach dem Studium aussehen soll.

Danach ging es weiter mit unserer Firmenvorstellung und vor allem darum, wie bei kothes die Technische Redaktion abläuft. Von Projektbeginn bis Freigabe haben wir alle Schritte und Prozesse besprochen und die Studierenden haben so einen ersten Eindruck erhalten, wie es ist, bei einem Dienstleister zu arbeiten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung haben wir uns dem Thema "Redaktionssysteme" gewidmet. Die Studierenden erhielten, basierend auf den Daten unserer Demomaschine, dem Pumpenaggregat KS 5000, einen Einblick, wie in einem Redaktionssystem Dokumente strukturiert und Textmodule wiederverwendet werden. Spannend war vor allem, zwei verschiedene Redaktionssysteme miteinander zu vergleichen und zu sehen, wo bei den beiden Systemen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten liegen. Zu guter Letzt befassten wir uns mit dem Thema "Zukunft in der Technischen Dokumentation". Themen wie Augmented Reality, Chatbots und KI wurden diskutiert und man spinnte gemeinsam Ideen, wie unser Berufsfeld wohl in 10 Jahren aussehen könnte.

Unser Key Account Manager Michael Bos und ich freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn wir die Studierenden hoffentlich vor Ort in Wallisellen begrüssen dürfen. Dankeschön auch an unser Teammitglied Gonçalo Dias, der mit seinem Gastbeitrag zum Thema "Studium vs. Arbeitsrealität" den Studierenden einen guten Einblick geben konnte, wie der Einstieg für ihn bei kothes war und was für den Berufseinstieg nach dem Studium wichtig ist.

Wir wünschen den Studentinnen und Studenten weiterhin ein erfolgreiches Studium und gutes Gelingen. Uns hat der Schnupperkurs – auch wenn er "nur" online stattfinden konnte – grossen Spass gemacht.

Dario Perera
Author:
Blog post Dario Perera
Newsletter Abonnieren

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kothes Newsletter und Sie erhalten regelmäßig E-Mails zu aktuellen Themen, Veranstaltungen und Seminaren.

NEWSLETTER ABONNIEREN