Usability Tests an der Augmented-Reality-App

Studenten der Hochschule Flensburg unterstützen uns bei der Optimierung von App und Inhalten.

Seit 4 Jahren erstellen wir für die SIG Combibloc, einen führenden Hersteller im Bereich der Abfüllmaschinen, die zentralen Nutzerinformationen und versuchen, diese stetig zu verbessern. In einem Pilotprojekt entwickeln wir zusammen mit Technologiepartnern ein Content-Delivery-Portal mit Augmented-Reality-Features , damit Nutzer noch schneller die Informationen finden, die sie benötigen.

Dieses Gesamtpaket aus Nutzerinformationen, Content-Delivery-Portal und Augmented-Reality-Features wollten wir gemeinsam mit der SIG Combibloc auf Mehrwert und Praxistauglichkeit gegenüber der klassischen, gedruckten Dokumentation prüfen. Für den Usability Test kamen im Oktober SIG-Mitarbeiter im firmeneigenen Test- und Schulungszentrum in Linnich zusammen, um das nächste Level der Benutzerinformation direkt an einer Abfüllmaschine testen zu können.

Dabei wurden die SIG-Mitarbeiter von Master-Studenten des Studiengangs Internationale Fachkommunikation der Hochschule Flensburg begleitet. Zusammen mit der betreuenden Professorin, Doktor Sonja Ruda, stellten die Studierenden den SIG-Mitarbeitern Aufgaben, die einmal mit der Augmented-Documentation-App und einmal mit der gedruckten Anleitung gelöst werden sollten. Die SIG-Mitarbeiter trugen eine mobile Eye-Tracking-Brille, die während der Versuche aufzeichnete , welchen Bereich der App oder der gedruckten Anleitung die Probanden betrachteten . Zusätzlich wurden die Hirnaktivitäten der Probanden über Elektroden der Eye-Tracking-Brille gemessen. Parallel dazu sollten die Probanden mit der Methode des lauten Denkens beschreiben, was sie gerade probieren und wobei sie Schwierigkeiten haben.

Die Studenten werten nun die umfangreichen Ergebnisse des Usability Tests aus, erarbeiten Hausarbeiten dazu und werden letztlich die Ergebnisse zur Verfügung stellen. Mit diesen Ergebnissen soll die Augmented-Documentation-App weiter verbessert werden und die Inhalte sollen noch nutzerorientierter gestaltet werden.

Die SIG-MItarbeiter waren während des Tests schon sehr angetan von den jetzigen Funktionen und den künftigen Möglichkeiten. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und sind nun gespannt auf die Ergebnisse der Studenten.

Wenn Sie Augmented Reality in der Technischen Dokumentation einmal ausprobieren möchten, können Sie das einfach tun. Sie benötigen dafür ein iPhone oder iPad und unseren smarty.