Babylon in Berlin

Reger Austausch beim diesjährigen Übersetzertreffen.

NewsWissenÜbersetzung

Einmal im Jahr finden wir uns an wechselnden Berliner Veranstaltungsorten mit den Schlüsselfiguren unserer Abteilung Übersetzung zusammen: unserem international besetzten Übersetzerteam. Das kothes Übersetzertreffen ist mittlerweile als feste Instanz in unserem Terminplan verankert und fand dieses Mal im Wild Wedding Loft statt. Im Mittelpunkt der Treffen stehen der Austausch über technische Neuigkeiten, organisatorische Informationen und Prozessneuerungen.

In diesem Jahr gliederte sich die Veranstaltung in drei Teile. Im ersten Teil konnten unsere Übersetzer ihr Wissen im Umgang mit ihrem wichtigsten Werkzeug erweitern: der Übersetzungssoftware, dem so genannten CAT-Tool. Im Rahmen einer Live-Präsentation wurden Funktionen an praktischen Beispielen vorgeführt. Diese Schulung bot allen Übersetzern die Gelegenheit, ihre Kenntnisse im Umgang mit CAT-Tools zu festigen sowie erweiterte Funktionen kennenzulernen, Fragen zu stellen und den Übersetzungsmanagern Feedback zu geben.

Anschließend präsentierten wir unser LQA-Verfahren, mit dessen Hilfe die Qualität der Übersetzungen in allen Zielsprachen sichergestellt wird. LQA (Language Quality Assurance) steht bei kothes für ein Bewertungsmodell für Übersetzungen, das auf spezifischen, vordefinierten Prüfkriterien basiert. Mithilfe dieses Modells messen und bewerten wir die Übersetzungsqualität am laufenden Band. Dabei ist uns Objektivität besonders wichtig: Gefundene Fehler müssen für Übersetzer, Revisor und Übersetzungsmanager nachvollziehbar sein. Das LQA-Verfahren ist Teil einer Gesamtbewertung unserer Übersetzer; diese Bewertung haben wir ebenfalls vorgestellt.

Im dritten Teil wurde ausreichend Vitamin B genossen: Mit den meisten Übersetzern arbeiten wir seit vielen Jahren zusammen, sogar Freundschaften sind schon entstanden. Darum kamen wir abschließend bei auserwählten Köstlichkeiten am Buffet zusammen, begrüßten alte Bekannte und lernten unsere Neuzugänge kennen – dieses Jahr zum Beispiel aus Italien, Frankreich und den USA.

Wir blicken auf eine Veranstaltung zurück, die einen regen Austausch mit unseren Übersetzern bot: Denn Kernfragen rund um das CAT-Tool oder zur Beurteilung der Übersetzungsqualität haben ihren Ursprung im Alltag der Übersetzer. Mit ihrer Erfahrung helfen sie uns, unsere Konzepte praxisnah zu gestalten, Prozesse optimal auszurichten und so jeden Tag Fachübersetzungen mit gleichbleibend hoher Qualität an unsere Kunden auszuliefern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!