DREAM. TEAM. PERFORMANCE.

Oliver Giaffreda, Teamleiter Marketing Services bei der STOBAG AG, über seine Zusammenarbeit mit kothes

Inside
© STOBAG AG

© STOBAG AG

Ob Balkon oder Terrasse, ob Wintergarten oder Fassade – STOBAG bietet als führender Schweizer Hersteller eine breite Palette an individuellen Beschattungssystemen für alle Anforderungen. Durch ausgeklügelte Komfortoptionen lassen sich Schattenoasen bequem erweitern und automatisieren.

Am 24.07.2019 führte Michael Bos mit Oliver Giaffreda, Teamleiter Marketing Services bei der STOBAG AG, ein Interview über die gemeinsamen Projekte im Bereich Bedienungs- und Montageanleitungen für die USA.

Wie würden Sie die Technische Redaktion im Hause STOBAG vor der Zusammenarbeit mit kothes beschreiben?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Grundsätzlich sind wir im Rahmen unserer Möglichkeiten und Ressourcen in den letzten Jahren weitestgehend gut zurechtgekommen. Vieles ist historisch gewachsen, was auch Herausforderungen mit sich bringt. Wir sind uns daher bewusst, hier für die Zukunft einen Hebel anzusetzen.

Wie ist in Ihrem Unternehmen die Idee gereift, Unterstützung durch einen externen Dienstleister zu suchen? Welche Erwartungen haben Sie daran geknüpft?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Eine Auslandgesellschaft von STOBAG hat ihren Sitz in Kanada. Dieser Standort wird in den nächsten Jahren stark ausgebaut und die Marktaktivitäten intensiviert. Von dort aus wollen wir auch in die USA liefern. Dies bringt auch eine Überarbeitung der Technischen Dokumentationen mit sich, denn es gelten andere Gesetze und Normen. Dieses Wissen fehlte uns. Aus diesem Grund musste der externe Partner über ausgeprägte Kompetenzen für diesen Markt verfügen und für uns diverse Musteranleitungen erstellen und einen Wissenstransfer gewährleisten.

Wie haben Sie das Projekt erlebt? Wie hat sich aus Ihrer Sicht die Zusammenarbeit von den ersten Schritten bis heute entwickelt?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Mit kothes haben wir einen unkomplizierten und vor allem sehr professionellen Partner gefunden, der uns konsequent ans Ziel geführt hat. Das gab uns von Beginn an ein gutes und beruhigendes Gefühl. Das Projektteam hat sich schnell verstanden und ein Verständnis für die gegenseitigen Anforderungen entwickelt. Das finale Ergebnis der neuen Anleitungen ist beeindruckend und bringt uns auf ein neues Niveau, das unserem Anspruch und unseren Zielen gerecht wird.

Wenn ein guter Freund Sie um Rat fragen würde, auf was er bei der Auswahl eines Dienstleisters achten sollte, welche Tipps würden Sie ihm geben?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Lerne ihn und seine Kompetenzen persönlich kennen und höre am Schluss auf dein Bauchgefühl.

Was waren die größten Hürden im Projekt und wie haben Sie diese überwunden?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Zum einen die Koordination untereinander, da viele Akteure involviert waren. Zum anderen aber auch, Informationslücken zu schließen, die für den amerikanischen Markt und die neuen Anleitungen unerlässlich waren. Durch kontinuierliche und gezielte Informationsbeschaffung unter der Anleitung von kothes konnten wir alles umsetzen.

Worauf sind Sie bei diesem Projekt besonders stolz?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Definitiv auf die Ergebnisse und dass wir einen großen Schritt weitergekommen sind. Allerdings auch, dass mich mein Bauchgefühl nicht im Stich gelassen hat.

In welchen Bereichen hat die Unterstützung durch kothes für STOBAG den für Sie deutlichsten Mehrwert gebracht?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
Aufbau und Inhalt von gesetzeskonformen Dokumentationen sowie ein neues Verständnis dafür schaffen, was wirklich wichtig ist. Alle bei uns involvierten Personen konnten stark profitieren und durch die unterschiedlichen Projekte viel lernen.

Wenn Sie unserer bisherigen Zusammenarbeit einen Titel geben sollten, wie würde dieser lauten?
Oliver Giaffreda (STOBAG):
DREAM. TEAM. PERFORMANCE. Wir bei STOBAG leben dieses Motto. Es beschreibt für mich allerdings auch die Zusammenarbeit mit kothes.

Herr Giaffreda, wir danken Ihnen für das offene Gespräch!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kothes Newsletter und Sie erhalten regelmäßig E-Mails zu aktuellen Themen, Veranstaltungen und Seminaren.

NEWSLETTER ABONNIEREN