Workshop „Anleitungen erstellen – Teil 2: Sicherheitshinweise und funktionale Erstellung“

AcademyRedaktionFachthemenHamburg201902Seminar

Hamburg
© shutterstock/fotolia

© shutterstock/fotolia

Worum geht es?

Sicherheitshinweise in Anleitungen sind gesetzlich vorgeschrieben. Sie dienen dazu, den Nutzer vor bestehenden Restgefahren zu warnen, die von dem Produkt ausgehen. Fehlende Sicherheitshinweise oder ein unklares Sicherheitskonzept können weitreichende Folgen für den Nutzer und den Hersteller haben. Normen und US-Standards wie ANSI Z535.6 „Product Safety Information in Product Manuals, Instructions, and Other Collateral Materials“ sind insbesondere hilfreich bei der Umsetzung eines sinnvollen Sicherheitskonzepts innerhalb der Dokumente. Wir vermitteln Ihnen die wichtigsten Anforderungen aus Normen und Richtlinien ergänzt durch Kriterien, die sich aus der täglichen Redaktionspraxis ergeben.

Im zweiten Teil geht es um eine der Hauptaufgaben jedes Technischen Redakteurs: Informationen in Anleitungen anwenderfreundlich zu verfassen und darzustellen. Zielgruppengerechte, verständliche Informationen in Anleitungen schützen

  • den Benutzer vor Gefahren bei der Nutzung des Produkts,
  • das Produkt vor Beschädigungen und Zerstörung durch Fehlgebrauch oder falsche Verwendung
  • den Hersteller vor haftungsrechtlichen Konsequenzen, die sich ergeben, wenn die ersten beiden Punkte nicht erfüllt werden.

Um diese Zielsetzungen zu erreichen, stehen unterschiedliche methodische Ansätze zur Verfügung. Indem Nutzerinformationen nach funktionalen Kriterien aufgebaut werden und Regeln zum verständlichen Schreiben umgesetzt werden, wird der Erstellungsprozess erleichtert und das Verständnis begünstigt. Ein weiteres Ergebnis ist eine Verbesserung der Übersetzungsqualität.

Unsere Themen

  • Sicherheitsbezogene Informationen konzipieren
  • Sicherheitsinformation nach ANSI Z535.6 (US-Markt)
  • Textverständlichkeit erhöhen
  • Anleitungen funktional gestalten
  • Abbildungen nutzbringend einsetzen
  • Handlungsanweisungen schreiben
  • Tipps für den Redaktionsalltag

Lernziel

In dem Workshop vermitteln wir das Grundwissen zum Aufbau eines Sicherheitskonzepts sowie zur Erstellung von strukturierten Sicherheitshinweisen. In einer praktischen Übung setzen die Teilnehmer das Erlernte um und erstellen unter Anleitung das Sicherheitskonzept und spezielle Sicherheitshinweise für die Anleitung eines Beispielprodukts.

Im zweiten Teil erläutern wir, wie Anleitungen nach einem Baukastenprinzip aufgebaut werden können. Zusätzlich vermitteln wir die Grundlagen, um zielgruppengerecht zu formulieren und die zur Verfügung stehenden Bausteine sinnvoll einzusetzen. In einer praktischen Übungen werden die vermittelten Methoden und Grundlagen angewendet, um eine beispielhafte Handlungsanweisung zu erstellen und bestehende Texte zu optimieren.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an alle, die Anleitungen schreiben oder die Verantwortung für deren Inhalte tragen.

Zeit 

06.02.2019, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort

Lindner Hotel Am Michel, Neanderstraße 20, 20459 Hamburg

Anfahrt

Das Hotel verfügt über eigene Parkplätze. Kosten: 25,- €/Tag

Preis

390 € pro Teilnehmer zuzüglich MwSt.

Zimmerkontingent

Im Veranstaltungshotel ist ein Abrufkontingent für die Buchung von Einzelzimmern mit Frühstück eingerichtet. Falls Sie ein Zimmer zum Preis von 159 € inkl. Frühstück reservieren möchten, wenden Sie sich bitte bis zum 18.01.2019 an das Hotel, das Sie telefonisch unter +49 40 307067-680 oder per E-Mail unter info.hamburg@lindner.de erreichen. Bitte geben Sie das Stichwort „kothes“ an.

kothes Inhouse-Seminare

Sie wollen dieses Seminar als Inhouse-Seminar buchen?

Als Inhouse-Seminar anfragen