Schnelle Hilfe trotz Distanz

In ungewöhnlichen Zeiten innerhalb von 24 Stunden notwendige Informationen bereitstellen.

Redaktion
© Warakorn / AdobeStock

© Warakorn / AdobeStock

Eigentlich ist es nicht zu beschönigen. Die Welt steckt aktuell in der Krise: Menschenleben stehen auf dem Spiel, das gesellschaftliche Leben ist aus allen Angeln gehoben und die Wirtschaft beginnt zusammenzubrechen. Die surreale Situation erinnert ein wenig an David gegen Goliath – oder eben: ein Virus gegen die Globalisierung.

Täglich stehen wir in Kontakt mit unseren Kunden. Wir im Homeoffice, unsere Ansprechpartner im Homeoffice, dazwischen eine Internetverbindung, zwei Headsets und ein Online-Meeting-Tool.

Natürlich sind auch die Unternehmen unserer Kunden und Partner von dieser Krise betroffen. Viele schildern uns, welche Probleme sie damit haben, ihre Monteure zu Wartungs- oder Reparaturarbeiten zu ihren Kunden schicken zu können. Die Ursachen dafür sind vielfältig: personelle Engpässe aufgrund von Quarantänemaßnahmen, Besuchsverbote in den Firmen, Flugausfälle, Grenzschließungen oder Einreisebeschränkungen in Grenzgebieten.

Dennoch müssen diese Arbeiten durchgeführt werden, möchte man nicht größere Schäden an Maschine oder Produktion riskieren – oder gar aus rechtlichen Gründen die Anlage komplett stilllegen müssen. Gerade jetzt ist es deshalb essentiell, diejenigen, die noch vor Ort an der Maschine agieren, zur Ausführung dieser Tätigkeiten zu befähigen.

Eine Herausforderung, der man sich nur durch schnelle Informationsbereitstellung und offene Kommunikation stellen kann. kothes bietet Ihnen dafür die benötigte Unterstützung an. Die Erstellung von Anleitungen (ob textarm oder texthaltig), Montagehinweisen, Instruktionsvideos (zum Beispiel auf Basis technischer Zeichnungen) oder Schulungsunterlagen sind unser täglich Brot. Wir haben die Tools und methodischen Fähigkeiten, für Sie in kürzester Zeit Vorgangsbeschreibungen zu Wartungstätigkeiten, Reparaturarbeiten oder zur Störungsermittlung und -beseitigung zu erstellen.

Ein Beispiel, wie das in der Praxis aussehen könnte: Der Bedarf an Hygieneartikeln ist hoch wie nie. Bei Ihrem Kunden laufen die Maschinen für die Toilettenpapierproduktion daher rund um die Uhr. Plötzlich reißt ein Zahnriemen. Das Ersatzteil kann per Post innerhalb von 24 h geliefert werden – der Techniker, der das Ersatzteil austauscht, leider nicht. Was aber in 24 h geliefert werden kann, ist eine Anleitung, wie der Zahnriemen ausgetauscht werden muss.

Stunde 1: Sie und wir telefonieren. Sie schildern uns das Problem, geben uns die Kontaktdaten Ihres im Homeoffice festsitzenden Technikers und senden uns all jenes, das Sie an Unterlagen zur Maschine zur Verfügung haben (3D-Modell, technische Zeichnung, Fotos).

Stunde 2: Unser Technischer Redakteur tritt mit Ihrem Techniker in Kontakt. Via Telefon- oder Online-Interview recherchiert unser Redakteur alle notwendigen Informationen für die Reparaturmaßnahmen.

Stunde 3 bis 8: Unser Technischer Redakteur verfasst die Vorgangsbeschreibung, ein Technischer Illustrator erstellt parallel dazu verständliche Grafiken, die verdeutlichen, wie welcher Tätigkeitsschritt richtig auszuführen ist.

Stunde 9: Ihr Techniker prüft die Inhalte auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Wir kümmern uns um die Ausgabe und digitale Bereitstellung der Informationen.

Stunde 10 bis 24: Unser Übersetzungsteam sorgt bei Bedarf dafür, dass die Inhalte schnellstmöglich in eine Sprache übersetzt werden, die im Zielland problemlos verstanden wird.

Stunde 24: Ersatzteil und Anleitung liegen dem Personal Ihres Kunden vor. Die Arbeiten können starten, die Produktion zeitnah weitergehen.

Vielleicht gibt es Rückfragen, vielleicht treten trotz aller Bemühungen nicht erwartbare Störungen während des Zahnriemenwechsels auf. Jetzt ist es wichtig, dass Ihr Servicetechniker und das Personal vor Ort in Dialog treten können. Wir bieten Ihnen an, bei Bedarf unsere Übersetzer per Online-Meeting zuzuschalten, um Sie als Dolmetscher in Aktion treten zu lassen. Es darf nicht die Sprachbarriere sein, an der es in so einer Situation scheitert.

Wir möchten uns an dieser Stelle Angela Merkels Worten aus der Rede an die Nation bedienen: Die Epidemie zeigt, „wie wir [uns] durch gemeinsames Handeln schützen und gegenseitig stärken [können]." (Zitat aus NWZ online)
Gerade jetzt ist es wichtig, unsere Kompetenzen zu bündeln, gemeinsam kreativ zu werden und partnerschaftlich zusammenzustehen. Egal, welche Sorge Sie umtreibt, kontaktieren Sie uns zu jeder Zeit und wir stecken die Köpfe zusammen (metaphorisch natürlich!), um eine Lösung zu finden.

Unser Versprechen an Sie in dieser Zeit: Der Pragmatismus steht im Vordergrund. Sie nennen uns Ihr Zeitfenster, wir entwerfen „design to time“ das in diesem Zeitraum bestmögliche Informationsprodukt. Schnelle Lösungen statt langwieriger Bürokratie.

 

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kothes Newsletter und Sie erhalten regelmäßig E-Mails zu aktuellen Themen, Veranstaltungen und Seminaren.

NEWSLETTER ABONNIEREN