ISTC Regionalgruppe Nord

kothes hält Fachvortrag in Manchester.

NewsRedaktion

Die kothes GmbH wurde zur ISTC Regional Group North West Manchester eingeladen, um einen Vortrag zum Thema „Wie Industrie 4.0 und Information 4.0 die Art und Weise verändert, wie Technische Redakteure benutzerorientierte Informationen generieren und publizieren können“ zu halten. Herzlich bedanken wir uns bei David Jones und allen Beteiligten für den interessanten und freundlichen Austausch.

Unternehmen etablieren zunehmend Abteilungen für digitale Lösungen mit dem Ziel der Bündelung von Digital- und Automatisierungsaktivitäten. Schlüsselbegriffe sind Echtzeit-Datenmanagement und Key-Performance-Indikatoren. Oftmals wird die anwenderorientierte Information, wie beispielsweise ein Pumpenwechsel oder eine bestimmte Wartungsaufgabe ausgeführt werden soll, nicht als Teil der digitalen Lösung gesehen und daher immer noch in Papierform geliefert.

Die Technische Redaktion kann jedoch einen wesentlichen Beitrag zur Erstellung und Veröffentlichung intelligenter, nutzerorientierter und digitaler Informationen leisten. Dazu müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Zu berücksichtigen sind die organisatorischen Anforderungen, wie z. B. die Einbindung der Redaktion bereits im frühen Stadium des Projekts. Ferner ist die Bedeutung eines themenorientierten Dokumentationskonzepts entscheidend und das Wissen, wie die Metadaten für die Benutzerinformation als Schlüsselfaktoren zu definieren sind. Zudem sind die Kenntnisse in Bezug auf die Tools, wie XML-Content-Management-Systeme und Content-Publishing-Plattformen, sehr wichtig.

Wir leben in einer spannenden Zeit, in der das Team der Technischen Redaktion die Möglichkeit hat, einen wichtigen Beitrag zur digitalen Vision seines Unternehmens zu leisten und schlussendlich den Nutzern ein noch größeres Informationserlebnis zu bieten.